Die feuchte Makuladegeneration (feuchte AMD)

-        Die feuchte Form der altersbedingten Makuladegeneration geht fast immer aus der trockenen Form hervor.

-        Neu gebildete Blutgefäße verlieren Flüssigkeit. Diese führen zu einer Sehverschlechterung und hinterlassen häufig

          eine Art Narbe im Bereich der Makula.

-        Die feuchte Makuladegeneration kann unbehandelt recht schnell fortschreiten.

-        Es ist wichtig, eine feuchte Makuladegeneration so schnell wie möglich zu behandeln.

-        Hat ein Auge die feuchte Makuladegeneration, bekommt es das zweite meist auch. Es ist nur eine Frage der Zeit.

-        Je schneller die Feuchtigkeit in der Makula behandelt wird, desto höher sind die Chancen, dass das Sehen sich

          wieder erholt.

Die feuchte Makuladegeneration (feuchte AMD)






Fragen und Antworten

- kann  man feuchte Makuladegeneration stoppen?

Durch Medikamente, die in das Auge eingegeben werden (intravitreale Injektionen), kann man immer wieder die Feuchtigkeit aus der Makula dauerhaft entfernen. Hier kommt es jedoch sehr auf den Beginn der Therapie an. Je schneller, desto eher verschwindet die Feuchtigkeit.

- wie entsteht die feuchte Makuladegeneration?

 Neu gebildete Blutgefäße verlieren Flüssigkeit. Diese führen zu einer Sehverschlechterung und können eine Art Narbe im Bereich der Makula hinterlassen.

- wie schnell schreitet die feuchte Makuladegeneration fort?

Die feuchte Makuladegeneration kann eine Sehverschlechterung innerhalb weniger Tage verursachen. Kommt es bei feuchter altersbedingter Makuladegneration zu einer Blutung im Bereich der Makula, dann ensteht die Sehverschlechterung sofort. Die intravitrealen Injektionen (Medikamenteneingabe ins Auge) schützen recht gut vor einer Verschlechterung und haben das Ziel, die Feuchtigkeit dauerhaft aus dem Auge zu holen.

- ist die trockene Makula schlimmer oder die feuchte?

- wie merkt man eine feuchte Makuladegeneration?


auch interessant...

 Die Makula ist der Bereich mit dem wir hauptsächlich sehen

Neben dem Alter ist das Sonnenlicht als Ursache einer Makuladegeneration bekannt

Eine Folge der AMD ist ein dunkler Fleck genau in der Mitte des Sehfeldes

Bei AMD mit weiteren Augenerkrankungen ist Vorsicht geboten

Die feuchte altersbedingte Makuladegeneration ist mit ca. 15% aller Makula-Patienten die weitaus seltenere Form der altersbedingten Makuladegeneration.

Bei der feuchten Makuladegeneration bilden sich neue Blutgefäße, die aus den Schichten unterhalb der Netzhaut in die Makula hineinwachsen. Meist entstehen sie aus einer trockenen Makuladegeneration im Bereich der Drusen (s. trockene Makuladegeneration). Diese neuen Blutgefäße dienen der besseren Sauerstoffversorgung im Bereich der Makula. Vom Körper zwar gut gemeint, führen diese Blutgefäße jedoch durch Verlust von Flüssigkeit. Das führt über eine Wassereinlagerung im Bereich der Makula zu einer Sehverschlechterung. Diese kann recht schnell voranschreiten.

Hier ist es äußerst wichtig, so rasch wie möglich, eine Therapie mit speziellen Medikamenten zu beginnen, um einen weiteren Sehverlust möglichst zu vermeiden.

wichtig zu wissen...

Die wichtigsten Untersuchungen sind OCT, Netzhaut und Angiografie

Die wichtigsten Untersuchungen sind OCT, Netzhaut und Angiografie

          Macuria - Die Makulaexperten           das sind wir